Home  | Sitemap | Impressum | KIT
Portrait Monika Landgraf
Kontakt:
Monika Landgraf
Pressesprecherin, Leitung Presse

Tel: +49 721 608-47414
Fax: +49 721 608-43658
E-Mail

KIT-Experten

Wissenschaftler des KIT als kompetente Ansprechpartner für Journalisten
Interview mit dem KIT-Experten Prof. Thomas Müller

Herzlich willkommen im Portal der KIT-Experten, einem Service der Pressestelle. Auf dieser Seite finden Sie Ansprechpartner zu Highlights der Forschung am KIT sowie zu tagesaktuellen Themen. Die Experten liefern Hintergrundwissen, Einschätzungen oder Zitate für Ihre Berichte.

Sollte sich zu dem von Ihnen gesuchten Thema kein Experte in der Liste befinden, sprechen Sie uns an, wir suchen gerne einen geeigneten Ansprechpartner für Sie.


KIT-Experten
Bild Name Kurzbeschreibung Themengebiet
Metamaterial

Prof. Martin Wegener

Der Physiker, der am Institut für Angewandte Physik und am Institut für Nanotechnologie forscht, befasst sich mit der Entwicklung künstlicher Materialien - Metamaterialien -, die mit neuartigen Eigenschaften ausgestattet sind.

KIT-Zentrum Materialien, Strukturen, Funktionen

Materialwissenschaften

Armar mit Haushaltswaren (Fotoquelle: Wolfgang Schaible, KIT)

Prof. Tamim Asfour

Elektrotechnik, Informatik

Humanoide Roboter

Der Leiter des Lehrstuhls für Hochperformante Humanoide Technologien erforscht und entwickelt humanoide Roboter, die aus der Beobachtung des Menschen und aus eigener Erfahrung lernen,  um vielseitige Aufgaben in menschzentrierten Umgebungen auszuführen. (Foto: Wolfgang Schaible, KIT)

KIT-Zentrum Information, Systeme, Technologien

Podiumsdiskussion Robertson-von Trotha NationEuropa (Foto: ZAK)

Prof. Caroline Y. Robertson-von Trotha

Geistes- und Sozialwissenschaften

Integrationspolitik und Öffentliche Wissenschaft

Die Direktorin des ZAK | Zentrum für Angewandte Kulturwissenschaft und Studium Generale forscht unter anderem zu Multikulturalität und Integrationspolitik, zu Globalisierung und kulturellem Wandel sowie zu Theorie und Praxis der Öffentlichen Wissenschaft. (Foto: ZAK)

KIT-Zentrum Mensch und Technik

Symbolbild Digitale Dienstleistungen (Foto: shutterstock)

Prof. Alexander Mädche

Dienstleistungen, Digitale Gesellschaft, Informatik, Wirtschaftswissenschaften

Digitale Dienstleistungen

Der Wirtschaftsinformatiker am Institut für Informationswirtschaft und Marketing (IISM) befasst sich mit der Digitalisierung von Dienstleistungen und stellt unter anderem die Nutzerzentrierung in den Fokus seiner interdisziplinären und eng mit der Praxis verknüpften Forschung. (Foto: shutterstock)

KIT-Zentrum Information, Systeme, Technologien

Forschung zu thermischen Strömungsmaschinen

Prof. Hans-Jörg Bauer

Maschinenbau, Biologie und Chemie

Thermische Strömungsmaschinen

Die Forschung am Institut des Maschinenbauingenieurs trägt unter anderem dazu bei, Flugpassagiere sicher, schnell, umweltverträglich und kostengünstig an ihr Ziel zu bringen. Der Leiter des Instituts für Thermische Strömungsmaschinen (ITS) befasst sich mit der Weiterentwicklung der Technologie von Turbomaschinen für unterschiedliche Anwendungsgebiete, um deren Effizienz, Umweltverträglichkeit und Betriebssicherheit weiter zu erhöhen. (Foto: KIT)

KIT-Zentrum Energie

Symbolbild Brücke - Prof. Gerdes

Prof. Andreas Gerdes

Architektur und Bauwesen, Materialwissenschaften

Prävention für den Erhalt von Bauwerken

Die Lebensdauer von Bauwerken der technischen Infrastruktur wie Brücken, Straßen, Schulen oder Wasserwerken zu erhöhen, ist ein Forschungsziel des Wissenschaftlers. Der Leiter der Abteilung „Mineralische Grenzflächen“ am Institut für Funktionelle Grenzflächen befasst sich unter anderem mit der Entwicklung langlebiger Werkstoffe und Verfahren für Ingenieurbauwerke. (Foto: Matthias Schwotzer / KIT)

KIT-Zentrum Materialien, Strukturen, Funktionen

Entropierad (Foto: Nico Dingenouts, KIT)

Prof. Manfred Wilhelm

Biologie und Chemie, Materialwissenschaften

Polymere Materialien

Von der Gemüsetüte über Dichtungsprofile für Fenster bis zur Faser, die so zugfest ist wie Stahl, - Gegenstände und Werkstoffe aus polymeren Materialien gehören zum Alltag. Der Inhaber der Professur „Polymere Materialien“ am Institut für Technische Chemie und Polymerchemie erforscht unter anderem den Zusammenhang zwischen molekularer Struktur und mechanischen Eigenschaften der natürlichen und synthetischen Stoffe aus Makromolekülen. (Foto: Nico Dingenouts, KIT)

KIT-Zentrum Mensch und Technik

Verbrennung ohne Rußbildung (Foto: KIT)

Prof. Jörg Sauer

Biologie und Chemie, Energie

Maßgeschneiderte synthetische Kraftstoffe

Wie die Energiewende bei flüssigen Kraftstoffen ermöglicht wird, damit beschäftigt sich der Leiter des Instituts für Katalyseforschung und -technologie (IKFT). Er arbeitet mit seinen Mitarbeitern an der Entwicklung von ressourcen- und energieeffizienten Prozessen wie sie für die großtechnische Herstellung von hochwertigen synthetischen Kraftstoffen genutzt werden können und sucht so nach Alternativen für die heute überwiegend rohölbasierten Energieträger. (Foto: KIT)

KIT-Zentrum Energie

Bioliq-Anlage (Foto: KIT)

Prof. Nicolaus Dahmen

Biologie und Chemie, Energie

Bioökonomie

Die Umwandlung nachwachsender Rohstoffe in Energieträger und chemische Produkte steht im Fokus der Forschung des Professors an der Fakultät für Chemieingenieurwesen. Am Institut für Katalyseforschung und -technologie entwickelt der Wissenschaftler unter anderem thermochemische Verfahren, mit denen sich aus Biomasse wie Stroh oder Holzresten Kraftstoffe und chemische Bausteine beispielsweise für die Kunststoffherstellung erzeugen lassen. (Foto: KIT)

KIT-Zentrum Energie

Leistungselektronik (Foto: ETI)

Prof. Marc Hiller

Elektrotechnik, Energie

Leistungselektronik für die Energiewende

Zur Stromversorgung tragen vermehrt dezentrale Energieerzeuger bei. Leistungselektronik zur Umformung elektrischer Energie ermöglicht es, die aus regenerativen Quellen gewonnene Energie effektiv ins Versorgungsnetz einzuspeisen. Der Elektroingenieur, der am Elektrotechnischen Institut (ETI) die Professur für leistungselektronische Systeme innehat, befasst sich unter anderem mit der Optimierung von Stromrichtern sowie mit neuen Einsatzmöglichkeiten leistungselektronischer Bauteile. (Foto: ETI)

 

KIT-Zentrum Energie

Optische Analysemethoden (Foto: IFKM)

Prof. Thomas Koch

Mobilität

Verbrennungsmotoren der Zukunft

Der Verbrennungsmotor der Zukunft soll energieeffizient, sauber und einfach sein. Der Leiter des Instituts für Kolbenmaschinen (IFKM) stellt drei übergeordnete Ziele in den Fokus seiner Forschung: die CO2-Bilanz der Motoren weiter zu verbessern, die sonstigen Emissionen zu eliminieren und das Gesamtsystem Verbrennungsmotor durch Systemvereinfachungen zu optimieren. (Foto: IFKM)

KIT-Zentrum Mobilitätssysteme

Team, drei Frauen (Bildquelle: Thorsten Beltzer)

Prof. Ines Langemeyer

Geistes- und Sozialwissenschaften, Studium und Lehre

Lehr- und Lernforschung

Forschen zu können ist heute nicht mehr nur für Berufe in der Wissenschaft bedeutsam. Auch in Arbeitsprozessen mit komplexen technologischen Infrastrukturen – wie in der IT-Arbeit oder in der Medizin – spielen Methoden und  Fähigkeiten des Forschens eine größere Rolle. Die Psychologin und promovierte Berufspädagogin beschäftigt sich mit den Herausforderungen einer gewandelten Arbeits- und Lebenswelt, die das Verständnis von Lehren und Lernen mit verändern.

(Foto: Thorsten Beltzer)

KIT-Zentrum Mensch und Technik

Vernetzte Welt (Copyright Victoria - Fotolia.com, Anne Behrendt)

Prof. York Sure-Vetter

Digitale Gesellschaft, Informatik

Web Science und Wissensmanagement

Das World Wide Web ist ein riesiger Wissensspeicher. Wie dieses Wissen bestmöglich erschlossen und zur Verfügung gestellt werden kann, gehört zu den Fragestellungen, denen sich der Wissenschaftler in seiner Professur am Institut für Angewandte Informatik und Formale Beschreibungsverfahren (AIFB) widmet.

(Bild: © Victoria - Fotolia.com)

KIT-Zentrum Information, Systeme, Technologien

Aktienkurse (Bildrechte: KIT; Quelle: Pixelquelle; Autor: Gabi Zachmann)

Prof. Ingrid Ott

Wirtschaftswissenschaften

Innovation und Wachstum

Die Inhaberin des Lehrstuhls für Wirtschaftspolitik befasst sich mit der Frage nach den zentralen Wachstumsdeterminanten moderner Volkswirtschaften. Dabei geht es im Kern um Antworten auf die Frage, warum - bei gleicher Ausstattung mit Ressourcen und Arbeitskräften und entsprechend identischem Potenzial – manche Volkswirtschaften ökonomisch erfolgreicher sind als andere.

KIT-Zentrum Mensch und Technik

Autark kletternder Manipulator (Bildquelle TMB)

Prof. Sascha Gentes

Energie, Klima und Umwelt

Rückbau konventioneller und kerntechnischer Bauwerke

Die Stilllegung und der komplette Rückbau kerntechnischer Anlagen stellt die beteiligten Ingenieure vor komplexe Herausforderungen. Der Bauingenieur hat die deutschlandweit einzige Professur für Rückbau konventioneller und kerntechnischer Bauwerke inne.

KIT-Zentrum Energie

Fehlerdiagnose (Foto: Matthias Berning, KIT)

Prof. Michael Beigl

Informatik

Smart Data

Die Analyse großer Datenmengen, um aus ihnen Wissen abzuleiten, bietet großes Potenzial für die Industrie, ist aber auch eine besondere Herausforderung für die Informatik. Der Lehrstuhl für Pervasive Computing unter der Leitung des Informatikers erforscht, wie große Datenmengen etwa aus der Industrie 4.0, smarten Städten und Gebäuden effizient ausgewertet und in nutzbares Wissen verwandelt werden können.

KIT-Zentrum Information, Systeme, Technologien

Mussolini und Hitler in einem Auto Prof. Rolf-Ulrich Kunze
Geistes- und Sozialwissenschaften

Zivilgesellschaft und Nationalismus

Der Neuzeithistoriker am Institut für Geschichte widmet sich unter anderem der Nationalismusforschung und hält angesichts des wachsenden Rechtspopulismus und erstarkenden Nationalismus in Europa eine Diskussionskultur der Zivilgesellschaft für wesentlich. 

 

KIT-Zentrum Mensch und Technik

Kraftwerksfeuerungsanlage

Dr. Hans-Joachim Gehrmann

Kraftwerkstechnologie

Um den CO2-Ausstoß durch fossile Brennstoffe zu reduzieren, gewinnt Biomasse für die Stromerzeugung an Bedeutung. Der Leiter der Arbeitsgruppe Verbrennungstechnologie am Institut für Technische Chemie (ITC) erforscht das Verbrennungs- und Emissionsverhalten konventioneller und alternativer Brennstoffe beim Einsatz in Kraftwerken und entwickelt mit seinem Team schadstoffarme Technologien.

KIT-Zentrum Energie

Energie

Computergrafik: Astroteilchenphysik

Prof. Thomas Müller

Higgs-Bosonen und Dunkle Materie am LHC-Teilchenbeschleuniger

Das Higgs-Teilchens ist gefunden, doch seine genaue Vermessung wird die Physik noch lange beschäftigen. Zudem ist das Rätsel der Dunklen Materie weiterhin ungelöst. Physikerinnen und Physiker des KIT sind diesen Fragen mit den Experimenten am Europäischen Kernforschungszentrum CERN auf der Spur.

KIT-Zentrum für Elementarteilchen- und Astroteilchenphysik

Teilchenphysik

Flüssigmetall - Myrrha

Prof. Joachim Knebel

Forschung für die Energiewende

Als Leiter für den Bereich 3 ‚Maschinenbau und Elektrotechnik‘ des KIT gestaltet und organisiert der Wissenschaftler disziplinen- und programmübergreifend Forschungs- und Innovationsthemen zur Gemeinschaftsaufgabe der Energiewende und zur Mobilität der Zukunft.

KIT-Zentrum Energie

Energie

Garment_factory_in_Bangladesh

Prof. Nora Szech

Markt und Moral

Verbraucher können wählen: Kaufen sie ein Billig-T-Shirt, das unter unwürdigen Arbeitsbedingungen genäht wurde, oder ein fair hergestelltes und gehandeltes Kleidungsstück? Greifen sie im Supermarkt zum Fleisch aus Massentierhaltung oder achten sie auf Bio-Label? Die Ökonomin untersucht, wie Mechanismen des Marktes die Entscheidung von Menschen beeinflussen.

KIT-Zentrum Mensch und Technik

Wirtschaftswissenschaften, Geistes- und Sozialwissenschaften

Oldtimer von Innen Foto: Eva Pailer, KIT

Prof. Kurt Möser

Technikgeschichte

Warum wurden manche Innovationen mit Begeisterung aufgenommen, während andere erfolglos blieben? Wie hat technischer Wandel die körperlichen Fähigkeiten des Menschen verändert? Der Historiker befasst sich mit kultur- und gesellschaftsgeschichtlichen Aspekten der Technik.

KIT-Zentrum Mensch und Technik

Geistes- und Sozialwissenschaften, Maschinenbau, Mobilität

E-Motor mit Platine

Prof. Martin Doppelbauer

Elektromobilität/Elektrische Antriebssysteme

Das Optimieren von Elektromotoren und Leistungselektronik für den Einsatz in Automobilen ist ein Forschungsschwerpunkt des Experten, der die Professur für Hybridelektrische Fahrzeuge am Elektrotechnischen Institut (ETI) des KIT leitet.

KIT-Zentrum Mobilitätssysteme

Mobilität, Elektrotechnik, Elektromobilität

Vorlesungsübersetzer in Aktion

Prof. Alex Waibel 

Sprachtechnologie

Die Internationalisierung stellt Universitäten auch vor sprachliche Herausforderungen: Sollen sie ihre Lehrveranstaltungen auf Englisch umstellen, oder müssen alle ausländischen Studierenden Deutsch lernen? Professor Alex Waibel hat eine alternative Lösung entwickelt: Den an einer Universität weltweit ersten automatischen simultanen Übersetzungsdienst.

KIT-Zentrum Information, Systeme, Technologien 

Digitale Gesellschaft, Kommunikation, Informatik

KIT-Roboter ARMAR greift Ei

Prof. Michael Decker

Roboter und Gesellschaft

Industrie-Roboter in Fertigungshallen gehören zum Arbeitsalltag, Service-Roboter könnten künftig auch in der Alten- und Krankenpflege eingesetzt werden. Welche Fragen sich der Gesellschaft beim Einsatz neuester Technologien stellen, ist ein Forschungsthema des Leiters des Bereichs II „Informatik, Wirtschaft und Gesellschaft“ am KIT.

KIT-Zentrum Mensch und Technik

Digitale Gesellschaft, Geistes- und Sozialwissenschaften

Handy

Dr. Ingmar Baumgart

Privatsphäre im Internet

Ob Urlaubsfotos oder geschäftliche Notizen, immer mehr persönliche Daten werden über das Internet kommuniziert. Für mehr Privatsphäre im Netz sucht der Informatiker nach Lösungen für eine Kommunikation, die keinen zentralen Server benötigt, sondern direkt zwischen den Geräten von Nutzern stattfindet, die einander vertrauen.

KIT-Zentrum Information, Systeme, Technologien

Digitale Gesellschaft, Informatik, Kommunikation

Kleine Sensoren

Prof. Martina Zitterbart

Drahtlose Sensornetze und Sicherheit

Durch das Internet der Dinge sind immer mehr Alltagsgeräte miteinander vernetzt und tauschen Daten aus. Die Leiterin des Instituts für Telematik erforscht, wie die drahtlose Kommunikation so gestaltet werden kann, dass die Privatsphäre der Benutzer gewahrt bleibt und ihre Daten bestmöglich vor Angriffen geschützt sind.

KIT-Zentrum Information, Systeme, Technologien

Digitale Gesellschaft, Informatik, Elektrotechnik

Sportlerin bei Dehnungstest

Prof. Alexander Woll

Sport und Gesellschaft

Sport und Gesundheit in der Lebensspanne des Menschen ist einer der Forschungsschwerpunkte, mit denen sich der Leiter des Instituts für Sport und Sportwissenschaft befasst. Den Sozialwissenschaften des Sports gilt sein besonderes wissenschaftliches Interesse.

 

KIT-Zentrum Mensch und Technik

Sport

Digitale Archivierung: Alte Bücherrücken über Server

Dr. Ralf Schneider

Digitale Langzeitarchivierung

Was einst zwischen Akten- und Buchdeckeln aufbewahrt wurde, ist in der digitalen Gesellschaft vermehrt als Datei gespeichert. Der Germanist und Medienwissenschaftler beschäftigt sich mit der Frage, wie komplexe Daten für künftige Nutzer dauerhaft archiviert und zugänglich gemacht werden können.

KIT-Zentrum Mensch und Technik 

Digitale Gesellschaft, Geistes- und Sozialwissenschaften

Bücherrücken von Büchern zu IT-Recht

Dr. Oliver Raabe

Informatik und Recht

Neueste Möglichkeiten der Informationsgesellschaft wie intelligente Stromnetze, sogenannte Smart Grids, machen den Alltag komfortabler und helfen Energie zu sparen, sie werfen aber auch datenschutzrechtliche Fragen auf. Der Jurist und Leiter der Forschungsgruppe „Compliance“ am Zentrum für Angewandte Rechtswissenschaft (ZAR) des KIT befasst sich mit Themen der rechtskonformen und gesellschaftsverträglichen Gestaltung von Informations- und Kommunikationstechnik. 

KIT-Zentrum Mensch und Technik

Digitale Gesellschaft, Informatik, Geistes- und Sozialwissenschaften

Krryograph für Quantencomputer

Dr. Martin Weides

Quantencomputer

Der Physiker und Experte für Supraleiter beschäftigt sich am Physikalischen Institut des KIT mit Elementen für künftige Quantencomputer. Im Vergleich zu klassischen Computern sollen solche auf quantenmechanischen Prinzipien aufbauende Rechner bestimmte Aufgaben wesentlich effizienter lösen. 

KIT-Zentrum Materialien, Strukturen, Funktionen

Digitale Gesellschaft, Informatik, Materialwissenschaften

Bild eines MRT

Prof. Achim Bub

Ernährung und Gesundheit

Neben dem Energiegehalt von Lebensmitteln spielt die Qualität ihrer Inhaltsstoffe eine wichtige Rolle für die gesunde Ernährung. Der Professor für Physiologische Leistungsdiagnostik und Ernährungsbiologie am Institut für Sport und Sportwissenschaft (IfSS) untersucht unter anderem die gesundheitliche Bedeutung der sekundären Pflanzenstoffe.

 

KIT-Zentrum Mensch und Technik

Sport, Medizin

Luftaufnahme Wirbelsturm

Prof. Andreas H. Fink

Tropische Wirbelstürme

Der Experte für tropische Meteorologie und Klimatologie am Forschungsbereich Troposphäre des KIT-Instituts für Meteorologie und Klimaforschung erwartet weltweit künftig insgesamt weniger tropische Wirbelstürme, darunter jedoch häufiger besonders starke der höchsten Kategorien.

KIT-Zentrum Klima und Umwelt

Klima und Umwelt, Katastrophenmanagement
Großbaustelle

Prof. Shervin Haghsheno

Optimierung von Bauprojekten

Wie sich Projekte im Bauwesen durch optimierte Organisation und Prozesse von Beginn an so strukturieren lassen, dass sie ihre Ziele möglichst gut erreichen, ist ein Forschungsschwerpunkt des Institutsleiters. Der promovierte Bauingenieur und Wirtschaftswissenschaftler befasst sich unter anderem mit Bauorganisation, Bauprozessmanagement und Konfliktmanagement in der Bauabwicklung.

KIT-Zentrum Mensch und Technik

Architektur und Bauwesen, Wirtschaftswissenschaften

Sportuntersuchung

Prof. Stefan Sell

Arthrose und Bewegung

Trotz Gelenkarthrose aktiv sein und eine Operation vermeiden, solange es geht: Prävention durch Bewegung ist ein Forschungsschwerpunkt des Orthopäden und Sportmediziners. Der Inhaber des Anfang 2013 am KIT eingerichteten Lehrstuhls für Sportorthopädie und Belastungsforschung am Institut für Sport und Sportwissenschaft (IfSS) untersucht den Zusammenhang von Arthrose und Sport.

KIT-Zentrum Mensch und Technik

Medizin, Sport

Weibchen der Zeckart "Gemeiner Holzbock" (Foto: Zoologisches Institut, KIT)

Dr. Trevor Petney

Ökologie von Zecken und Krankheitserregern

Zecken zählen zu den häufigsten Überträgern von Krankheitserregern: Allein in Deutschland infizieren sie jährlich 60.000 bis 100.000 Menschen mit Borreliose. Der KIT-Parasitologe forscht in einem interdisziplinären Projekt über die Zusammenhänge von Zecken, Wirtstieren, Krankheitserregern und Umweltfaktoren.

KIT-Zentrum Klima und Umwelt 

Biologie und Chemie, Geowissenschaften, Klima und Umwelt
Grafik: Vermuteter Temperaturverlauf geologischer Störzonen nach 30 Jahren Betriebszeit

Prof. Thomas Kohl

Geothermie und Fracking sicher nutzen

Die Wärme aus dem Erdinneren ist eine erneuerbare Energiequelle mit großem Potenzial. Der KIT-Wissenschaftler befasst sich in verschiedenen Forschungsprojekten mit den Voraussetzungen für eine sichere Nutzung dieser CO2-armen Energie-Ressource und hat dabei die Umweltauswirkungen im Blick.

KIT-Zentrum Klima und Umwelt

Energie, Klima und Umwelt, Geowissenschaften
Algenforschungsanlage

Prof. Clemens Posten

Rohstoff Mikroalge

Mikroalgen können künftig eine wichtige Rolle für die Welternährung spielen und Teil der Energieversorgung sein. Der Leiter des Bereichs Bioverfahrenstechnik entwickelt neuartige Photobioreaktoren, in denen sich die Mikroorganismen unter optimalen Bedingungen effektiv und kostengünstig kultivieren lassen.

KIT-Zentrum Energie

Energie, Biologie und Chemie, Klima und Umwelt

Infografik Open Access

Frank Scholze

Open Access

Die Ergebnisse öffentlich geförderter Forschung sollen weltweit ohne Einschränkung zugänglich sein – dies ist der Grundgedanke von Open Access. Der Direktor der KIT-Bibliothek erläutert das Konzept des freien Zugangs zu wissenschaftlicher Literatur im Internet.

Dienstleistungen

Digitale Gesellschaft, Studium und Lehre, Dienstleistungen, Kommunikation
Studenten in Bibliothek

Dr. Claudia Goll

Ausbildung in MINT-Fächern

Mit der zunehmenden Fachkräftelücke in Deutschland werden Absolventen der MINT-Fächer (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) in Zukunft besonders gefragt sein. Schon seit 2011 unterstützt das MINT-Kolleg Baden-Württemberg Studierende beim Studienstart.

MINT-Kolleg

Studium und Lehre, Informatik
Wasserbau auf Java

Prof. Franz Nestmann

Wasserbau

Wasser ist Lebensgrundlage und zerstörerische Urgewalt in einem – beides stellt den modernen Wasserbau vor große Herausforderungen. Der KIT-Experte befasst sich daher mit einem breiten Aufgabenspektrum: von der Wasserversorgung bis hin zum Hochwasserschutz.

KIT-Zentrum Klima und Umwelt

Klima und Umwelt, Architektur und Bauwesen
Batterieforschung

Prof. Horst Hahn

Batterien für Elektroautos

Als Sprecher des KIT Zentrums NanoMikro, geschäftsführender Direktor des Instituts für Nanotechnologie und Gründungsdirektor des Helmholtz-Institus für Elektrochemische Energiespeicherung (HIU) ist der KIT-Forscher ausgewiesener Experte für Batterieforschung.

KIT-Zentrum NanoMikro

NanoMikro, Elektromobilität, Energie, Materialwissenschaften
Ginko-Blätter, Foto: Gabi Zachmann, KIT

Prof. Armin Grunwald

Nachhaltigkeit

Die Erforschung der Nachhaltigkeit bezieht sich auf die Suche nach einem Zivilisationsmodell, das der Verantwortung gegenüber allen heute lebenden Menschen ebenso wie gegenüber künftigen Generationen gerecht wird. Mit den Wechselwirkungen zwischen technischem Fortschritt, gesellschaftlicher Entwicklung, kulturellem Wandel und Nachhaltigkeit befassen sich Forscher am ITAS.

KIT-Zentrum Mensch und Technik

Biologie und Chemie, Energie, Klima und Umwelt

Celitement-Würfel

Dr. Peter Stemmermann

Celitement

Als einer der Erfinder des "grünen" Zements erklärt der Forscher die Vorteile in Sachen Klimabilanz und Energieeffizient von Celitement im Vergleich zu herkömmlichem Zement.

KIT-Zentrum Energie

Energie, Architektur und Bauwesen, Materialwissenschaften
Computermodell eines Fusionsreaktors

Dr. Dirk Radloff

Kernfusion

Was in der Sonne seit Jahrmilliarden wie von selbst funktioniert, erfordert auf der Erde komplexe Technologien. Im Testreaktor ITER erforscht der KIT-Experte die Kernfusion.

KIT-Zentrum Energie

Energie
Bauteil eines Supraleiters

Prof. Mathias Noe

Supraleiter

Der elektrische Widerstand von Supraleitern fällt beim Unterschreiten einer bestimmten Temperatur auf null – in der Folge leiten sie Strom nahezu verlustfrei. Der KIT-Experte erforscht die Einsatzmöglichkeiten dieser Materialien.

KIT-Zentrum Energie

Energie, Materialwissenschaften
Aufnahme durch ein Elektronenmikroskop

Prof. Dagmar Gerthsen

Elektronenmikroskopie

Als Leiterin des Laboratoriums für Elektronenmikroskopie kann die KIT-Expertin winzige Größen bis hin zu einzelnen Atomen beobachten und erläutern, welche Möglichkeiten diese Technologie bietet.

KIT-Zentrum NanoMikro

Elektrotechnik, Optik und Photonik, Materialwissenschaften
Spaceshuttle mit AMS02

Prof. Wim de Boer

Suche nach Dunkler Materie

Woraus besteht Dunkle Materie? Vor allem diese Frage beschäftigt den Physiker, der am KIT Kosmologie und Teilchenphysik lehrt. Als Arbeitsgruppenleiter hat er hochpräzise Detektoren entwickelt, die auf der Raumstation ISS und am LHC Teilchenbeschleuniger des Forschungszentrums CERN im Einsatz sind.

KIT-Zentrum Elementarteilchen- und Astroteilchenphysik

Teilchenphysik
Grafik: Higgs-Teilchen

Prof. Margarete Mühlleitner

Gibt es das Gottesteilchen?

Die Theoretische Teilchenphysikerin erforscht das Higgs-Boson-Teilchen, auch Gottesteilchen genannt, am KIT. In einem Interview ordnet sie die Bedeutung der aktuellen Ergebnisse ein und erklärt, was die Suche nach dem Teilchen überhaupt so wichtig macht.

KIT-Zentrum Elementarteilchen- und Astroteilchenphysik

Teilchenphysik
Logo Süddeutsches Klimabüro

Dr. Hans Schipper

Süddeutsches Klimabüro

Der Klimawandel wirkt sich regional unterschiedlich aus. Planer und Entscheider in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft benötigen wissenschaftlich fundierte und praxisnahe Informationen. Solche Informationen liefert der Leiter des Süddeutschen Klimabüros.

KIT-Zentrum Klima und Umwelt

Klima und Umwelt
Klimawandel

Prof. Christoph Kottmeier

Klimawandel

Der globale Klimawandel wirkt sich regional verschieden aus. Mithilfe von hochauflösenden Klimamodellen projizieren KIT-Forscher global verfügbare Daten auf kleinere, das heißt regionale und sogar lokale Skalen. Der KIT-Forscher untersucht die Ursachen und das regionale Ausmaß des Klimawandels.

KIT-Zentrum Klima und Umwelt

Klima und Umwelt, Katastrophenmanagement
Ein vom Hagel zerstörtes Maisfeld

PD Dr. Michael Kunz

Katastrophenmanagement

Natürliche und menschengemachte Risiken besser zu verstehen, früher zu erkennen und besser bewältigen zu können, ist Ziel des Sprechers des Center for Disaster Management and Risk Reduction Technology, kurz CEDIM, am KIT.

KIT-Zentrum Klima und Umwelt

Klima und Umwelt, Katastrophenmanagement
Abbildung: CO2-Speicherung Foto: Dirk Günther/Welt der Physik

Prof. Frank Schilling

Geologische CO2-Speicherung

Die geologische CO2-Speicherung ist einer der Forschungsschwerpunkte des KIT-Wissenschaftlers. Er ist gleichzeitig Leiter des Landesforschungszentrums für Geothermie.

KIT-Zentrum Energie

Energie, Klima und Umwelt, Geowissenschaften

Tracerversuch im Karstgebiet

Prof. Nico Goldscheider

Grundwasserforschung

Grundwasser ist weltweit die wichtigste Süßwasserressource: Alleine in Deutschland stammen 75 Prozent des Trinkwassers aus dem Grundwasser, also aus Quellen und Brunnen. Mit Fragen rund um das Grundwasser beschäftigt sich der KIT-Experte.

KIT-Zentrum Klima und Umwelt

Geowissenschaften, Klima und Umwelt
Infografik aus dem Sonderbericht Vulkanaschekonzentration

Dr. Bernhard Vogel

Vulkanasche

Nach dem Vulkanausbruch des Eyjafjallajökull 2010 hat der KIT-Klimaforscher intensiv an Verfahren zur besseren Beobachtung und Vorhersage der Ausbreitung von Aschewolken gearbeitet und konnte so dazu beitragen, dass beim Ausbruch des Grimsvötn 2011 der Flugverkehr nur kurzzeitig ausgesetzt werden musste.

KIT-Zentrum Klima und Umwelt

Klima und Umwelt, Katastrophenmanagement
Wildreben

Prof. Peter Nick

 Wildrebenprojekt

Zahlreiche Pilze, Viren, Bakterien und Insekten schädigen die Reben. Der Botaniker erforscht Möglichkeiten, die chemische Schädlingsbekämpfung zu verringern. Ein Weg könnte in neuen resistenten Rebsorten liegen. Im Gegensatz zur Kulturrebe wird der unkultivierte, wilde Wein beispielswiese gar nicht von Falschem Mehltau befallen.

KIT-Zentrum Klima und Umwelt

Klima und Umwelt, Biologie und Chemie
Computergrafik Aktives Bahnfahrwerk

Prof. Peter Gratzfeld

Gesamtsystem Eisenbahn

Die Eisenbahn gehört zu den umweltverträglichsten Verkehrsmitteln. Wie sich der Bahnverkehr noch energieeffizienter gestalten lässt, ist eines der Forschungsthemen des Institutsleiters und Experten für Bahnsystemtechnik.

KIT-Zentrum Mobilitätssysteme

Mobilität, Energie

Schlagloch

Prof. Ralf Roos

Straßenschäden

Der Leiter des Instituts für Straßen- und Eisenbahnwesen erläutert, warum Schlaglöcher kein reines „Winterproblem“ sind und was Kommunen tun können, um sie langfristig zu vermeiden.

KIT-Zentrum Mobilitätssysteme

Mobilität, Architektur und Bauwesen
Das Innenraum Navi in Aktion

Prof. Gert Trommer

Innenraum-Navigation

Satellitennavigation, auf der herkömmliche Navigationssysteme basieren, liefert in Innenräumen keine oder nur ungenaue Ergebnisse. Das vom KIT-Forscher entwickelte Innenraum-Navigationssystem für Fußgänger kann Polizei- und Rettungseinsätze sicherer machen, aber auch Menschen mit Sehbehinderung im Alltag unterstützen.

KIT-Zentrum Mobilitätssysteme

Digitale Gesellschaft, Elektrotechnik, Mobilität
Glühende Bremsscheiben

Prof. Albert Albers

Produktentwicklung

Das Institut für Produktentwicklung (IPEK) setzt Simulationen und experimentelle Untersuchungen in der Produktentwicklung parallel ein. So verringert sich bei der Entwicklung von beispielsweise Antriebstechniken die Entwicklungszeit, während Effizienz und Qualität erhöht werden. Der Forscher leitet das IPEK.

KIT-Zentrum Mobilitätssysteme

Maschinenbau, Mobilität
Castel del Monte in Apulien

Prof. Jörn Müller-Quade

IT-Sicherheit

IT-Systeme haben unsere Geschäftswelt und unseren Alltag stark verändert, aber auch neue Missbrauchsmöglichkeiten eröffnet. Deshalb erforscht der KIT-Experte Modelle und Methoden für sichere IT-Anwendungen, die persönliche Daten und Betriebsgeheimnisse intrinsisch schützen.

KIT-Zentrum Information, Systeme, Technologien

Digitale Gesellschaft, Informatik
Computergrafik: Lupe vor Schlüssel und Symbol "WWW"

Prof. Dorothea Wagner, Prof. Gregor Snelting

Verlässliche Software

Zahlreiche aktuelle Fälle von Internetkriminalität belegen die Verletzbarkeit und das Schadenspotential im Bereich der Computernetzwerke. Besonders große, dezentral organisierte Netzwerke sind gefährdet. Die Forschung für IT-Sicherheit der KIT-Experten macht nicht nur das Arbeiten am eigenen PC sicherer, sondern beispielsweise auch die gesamte Energie- und Wasserversorgung.

KIT-Zentrum Information, Systeme, Technologien

Digitale Gesellschaft, Informatik
Computergrafik: Grid Computing

Prof. Achim Streit

Informatik

Grid Computing

Großforschungsprojekte produzieren punktuell riesige Datenmengen, für die die vorhandene Speicherkapazität oftmals nicht ausreicht. Die KIT-Informatiker erforschen, wie die Datenmengen sicher auf freie Kapazitäten anderer, externer Einrichtungen verteilt werden können.

KIT-Zentrum Information, Systeme, Technologien

Digitale Gesellschaft, Informatik
Internetserver

Dr. Roland Bless

Netzneutralität, Breitbandtechnologie und IPv6

Die Menge der übertragenen Daten verdoppelt sich etwa alle drei Jahre, die Zahl der digitalen Endgeräte steigt, und das Internet der Dinge stellt die digitale Infrastruktur vor neue Herausforderungen. Der Informatiker am Institut für Telematik befasst sich unter anderem mit der Frage, wie das Internet solch neue Herausforderungen meistern kann.  

KIT-Zentrum Information, Systeme, Technologien

Informatik

LESC

Prof. Jivka Ovtcharova

Virtual Engineering

Ein ganzer Raum für "Virtual Reality"? Die Leiterin des Lifecycle Engineering Solutions Center (LESC) forscht an der virtuellen Visualisierung komplexer Vorgänge wie beispielsweise im Flugzeugbau und in der Fahrzeugentwicklung.

KIT-Zentrum Information, Systeme, Technologien

Digitale Gesellschaft, Informatik, Maschinenbau

 

Computergrafik: Organic Computing

Prof. Hartmut Schmeck

Organic Computing

Computer können zwar vieles, aber sie tun nichts ohne Anweisung, und sie werden immer komplizierter. Das soll sich ändern. In Karlsruhe entwickelt der KIT-Experte Systeme, die sich selbst organisieren und mitdenken.

KIT-Zentrum Information, Systeme, Technologien

Digitale Gesellschaft, Informatik
Haus unter der Lupe. Foto: Michael Nivelet - Fotolia.com

Prof. Thomas Lützkendorf

Nachhaltiges Bauen

Wie wirkt sich Nachhaltigkeit beim Bauen auf den Wert und die Wertentwicklung einer Immobilie aus? Der Leiter des Lehrstuhls Ökonomie und Ökologie des Wohnungsbaus an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät befasst sich unter anderem mit methodischen Grundlagen für Bewertungsmaßstäbe.

KIT-Zentrum Mensch und Technik

Architektur und Bauwesen, Klima und Umwelt, Energie, Wirtschaftswissenschaften

Skulptur eines Gehirns, Foto: Gabi Zachmann, KIT

Christopher Coenen

Human Enhancement

Medizin, nicht um zu heilen, sondern um den gesunden Körper des Menschen zu verbessern: Kann das funktionieren? Die Forscher vom Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse setzten sich mit einer womöglich grundlegender Veränderungen des Mensch-Technik-Verhältnisses auseinander.

KIT-Zentrum Mensch und Technik

Medizin, Biologie und Chemie, Geistes- und Sozialwissenschaften
Stausituation

Prof. Caroline Kramer

Zeit für Mobilität

Egal ob nach Feierabend oder im Berufsleben - der Faktor Zeit ist eine der wichtigsten Ressourcen unseres Alltags. Auch in Sachen Mobilität. Die Sozialforscherin untersucht den alltäglichen Zeitaufwand für Mobilität in Deutschland.

KIT-Zentrum Mensch und Technik

Geistes- und Sozialwissenschaften, Mobilität

Zellentwicklung in vier Stadien

Prof. Doris Wedlich

Zell- und Entwicklungsbiologie

Die Leiterin des Bereichs I - Biologie, Chemie und Verfahrenstechnik am KIT erforscht am Modellorganismus des Krallenfrosches (Xenopus) zusammen mit ihrem Team einen grundlegenden Vorgang in Zellen, der in Zusammenhang mit der Krebsentstehung steht.

KIT-Zentrum Mensch und Technik

Biologie und Chemie, Medizin

Embryonen von Zebrafischen

Prof. Uwe Strähle

Fischzucht für die Medizin

Der Leiter des KIT-Instituts für Toxikologie und Genetik (ITG) beschäftigt sich bereits seit 1990 mit den molekulargenetischen Mechanismen der Entwicklung des Zentralnervensystems und des Muskelapparates des Zebrabärblings. Schwerpunktmäßig analysiert der Biologe Stammzellen im erwachsenen Zebrabärbling.

KIT-Zentrum Mensch und Technik

Medizin, Biologie und Chemie

Mann hinter Maschine

Prof. Jürgen Fleischer

Industrie und Forschung verzahnen

In der Verzahnung von Hochschule und Wirtschaft sieht der Wissenschaftler einen wesentlichen Faktor für die Zukunft des Maschinenbaus in Deutschland. Er selbst verknüpft langjährige Erfahrung im Management führender Industrieunternehmen mit seiner Forschung und Lehre.

KIT-Zentrum Mobilitätssysteme

KIT-Zentrum Information, Systeme, Technologien

Maschinenbau

Logo Tatort

Prof. Stefan Scherer

Tatort Tatort

Der KIT-Experte untersucht, wie die ARD-Krimireihe soziale Entwicklungen und regionale Lebensverhältnisse widerspiegelt. Dazu analysiert er Hunderte von Folgen.

KIT-Zentrum Mensch und Technik

Geistes- und Sozialwissenschaften, Kommunikation

Schattenriss: Schere arm und reich

Prof. Gerd Nollmann

Arm und Reich

In den westlichen Industrieländern öffnet sich die Schere zwischen Arm und Reich. Die Frage, welche Ursachen die wachsende Ungleichverteilung der Einkommen hat, ist Kernthema in der Forschung des Sozialwissenschaftlers.

KIT-Zentrum Mensch und Technik

Geistes- und Sozialwissenschaften, Wirtschaftswissenschaften

Collage: aktueller Börsenserver und historische Parkettbörse von 1963

Prof. Christof Weinhardt

Elektronische Märkte

Moderne Informationstechnologie hat den Handel von Gütern und Dienstleistungen aller Art revolutionär verändert. Wie sich die elektronischen Märkte bestmöglich gestalten, regulieren und weiterentwickeln lassen, erforscht der Leiter des Instituts für Informationswirtschaft und -management (IISM) und Gründer des Karlsruhe Service Research Institute (KSRI).

KIT-Zentrum Mensch und Technik

Digitale Gesellschaft, Wirtschaftswissenschaften, Geistes- und Sozialwissenschaften

Schriftzug "AAA"

Prof. Martin Ruckes

Ratingagenturen

Seit die Schlagzeilen rund um den Finanzmarkt nicht mehr abreißen, ist der Inhaber des Lehrstuhles für Finanzwirtschaft und Banken ein gefragter Gesprächspartner. So setzt er sich seit Jahren kritisch mit Ratingagenturen und der Struktur des modernen Finanzsystems insgesamt auseinander.

KIT-Zentrum Mensch und Technik

Wirtschaftswissenschaften

Haus aus Geldscheinen auf Kelle

Prof. Marliese Uhrig-Homburg

Schuldenkrise

Die Inhaberin des Lehrstuhls für Financial Engineering und Derivate des KIT erforscht Kreditrisiken.

KIT-Zentrum Mensch und Technik

Wirtschaftswissenschaften

Frau auf Leiter

Prof. Hagen Lindstädt

Frauenquote

Den aktuellen Stand von Frauen in Führungspositionen hat der Wirtschaftswissenschaftler mit einem Team aus Unternehmensforschern und Wirtschaftsexperten in einer groß angelegten, deutschlandweiten Studie untersucht.

KIT-Zentrum Mensch und Technik

Wirtschaftswissenschaften



Weitere Informationen