Home  | Sitemap | Impressum | KIT
Portrait Monika Landgraf
Kontakt:
Monika Landgraf
Pressesprecherin, Leitung Presse

Tel: +49 721 608-47414
Fax: +49 721 608-43658
E-Mail

Besucheranschrift:

Karlsruher Institut für Technologie

Presse, Kommunikation und Marketing
Abt. Presse - Gebäude 10.11

Kaiserstraße 12
76131 Karlsruhe

Campusplan

Anmeldung zum Newsletter

 



* optional (für Anrede)

Ausgabe 8/2011

Ausgabe 8/2011
Autor:

Saskia Kutscheidt, Margarete Lehné

Quelle:

KIT-Abteilung Presse

Datum: 27.05.2011

KIT-Kompakt - Ausgabe 08/2011

Newsletter für Journalisten  

 

UNSERE THEMEN

 

1. Wenn Aschewolken den Flugverkehr lahmlegen

Bernhard Vogel vom KIT-Institut für Meteorologie und Klimaforschung berechnet mit dem am KIT entwickelten Modell COSMO-ART die Ausbreitung von Aschewolken.  

2. Familienfreundliche Unternehmenskultur

Das KIT erhielt die Zertifikate „audit berufunddamilie“ und „audit familiengerechte hochschule“ zum ersten Mal.      

   

 ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

1. Wenn Aschewolken den Flugverkehr lahmlegen

Wie sich Aschewolken nach einem Vulkanausbruch ausbreiten, berechnet der Deutsche Wetterdienst (DWD) mit dem am KIT entwickelten Modell COSMO-ART – auch beim jüngsten Ausbruch des Grimsvötn auf Island. Über die Vorhersage der Aschekonzentration, die für den Flugverkehr eine wesentliche Rolle spielt, berichtet Dr. Bernhard Vogel vom Institut für Meteorologie und Klimaforschung – Bereich Troposphäre aktuell als KIT-Experte unter http://www.pkm.kit.edu/kit_experten_aktuell_3210.php.   Weitere KIT-Experten zu aktuellen Themen finden Sie unter (http://www.pkm.kit.edu/kit_experten.php).

   

2. Familienfreundliche Unternehmenskultur

Garantiert familiengerechte Arbeits- und Studienbedingen: 265 Arbeitgeber erhielten die Zertifikate zum audit berufundfamilie bzw. zum audit familiengerechte hochschule, darunter auch das Karlsruher Institut für Technologie (KIT). Josef Hecken, Staatssekretär im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, unterstrich: „Die Arbeitsbedingungen in Deutschland müssen so gestaltet werden, dass Menschen Verantwortung für ihre Familie übernehmen können, ohne dafür beruflich kürzertreten zu müssen. Dazu gehören Angebote zur Kinderbetreuung genauso wie flexible Arbeitszeitmodelle oder die Familienpflegezeit für Beschäftigte, die Angehörige pflegen wollen. Die auditierten Arbeitgeber machen vor, wie eine familienfreundliche Unternehmenskultur funktionieren kann.“ Zu den Maßnahmen, welche das KIT seinen Beschäftigten und Studierenden bietet, gehören unter anderem eine Gleitzeitregelung, Möglichkeiten familienbedingter Teilzeitarbeit, ein Mentoringprogramm für Frauen, ein umfangreiches betriebliches Gesundheitsmanagement oder Betreuungsangebote für Kinder von Beschäftigten und Studierenden. Die 1998 von der gemeinnützigen Hertie-Stiftung gegründete berufundfamilie gGmbH stellt privaten Unternehmen und öffentlichen Institutionen strategische Instrumente zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf bereit. Das „Audit Beruf und Familie“ steht unter der Schirmherrschaft von Bundesfamilienministerium und Bundeswirtschaftsministerium. www.beruf-und-familie.de/presse      

 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts nach den Gesetzen des Landes Baden-Württemberg. Es nimmt sowohl die Mission einer Universität als auch die Mission eines nationalen Forschungszentrums in der Helmholtz-Gemeinschaft wahr. Das KIT verbindet die Aufgaben Forschung – Lehre – Innovation in einem Wissensdreieck.