Home  | Sitemap | Impressum | KIT
Portrait Monika Landgraf
Kontakt:
Monika Landgraf
Pressesprecherin, Leitung Presse

Tel: +49 721 608-47414
Fax: +49 721 608-43658
E-Mail

Besucheranschrift:

Karlsruher Institut für Technologie

Presse, Kommunikation und Marketing
Abt. Presse - Gebäude 10.11

Kaiserstraße 12
76131 Karlsruhe

Campusplan

Anmeldung zum Newsletter

 



* optional (für Anrede)

Ausgabe 12/2011

Ausgabe 12/2011
Autor:

 Margarete Lehné, Anna Kwiatkowski, Regina Link

Quelle:

 KIT-Abteilung Presse

Datum: 29.06.2011

KIT-Kompakt - Ausgabe 12/2011

Newsletter für Journalisten  

UNSERE THEMEN  

1. Endspurt: Am Samstag ist Tag der offenen Tür am KIT

Die Zukunft der Mobilität – Wissenschaft zum Anfassen für die ganze Familie

 

2. Per Klick in den Haushalt der Zukunft

Wie das Smart Home Elektroautos als Energiespeicher nutzt

 

3. Höher, schneller, weiter? Was wir aus Stuttgart 21 lernen können

Podiumsdiskussion des ZAK zu möglichen Konsequenzen aus den Stuttgart 21-Protesten

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Endspurt: Am Samstag ist Tag der offenen Tür am KIT

Der Endspurt hat begonnen: Aufbauten und Zelte für den Tag der offenen Tür des KIT stehen. Am Samstag, den 2. Juli öffnet der neue KIT-Campus Ost (ehemalige Mackensen-Kaserne) in der Rintheimer Querallee 2 von 12 bis 20 Uhr seine Tore. In diesem Jahr dreht sich alles um das Thema Mobilität. Rund 80 Akteure bieten dazu Führungen, Experimente und Demonstrationen, über 40 Test- und Vorführfahrzeuge werden zu sehen sein. Auf dem Testgelände zeigen Forscher bei 12 Fahrvorführungen, wie gut richtungsweisende Forschungsprojekte auf der Straße liegen. Komplexes einfach erklärt, heißt es bei der populärwissenschaftlichen Vortragsreihe. In 17 Vorträgen werfen KIT-Wissenschaftler einen Blick auf ganz unterschiedliche Aspekte der Mobilität: Von der Elektromobilität über Verbrennungsmotoren bis zu innovativen Antriebstechniken, von künftigen Kraftstoffen über die Luft auf der Straße bis zum Verkehr im Computer: www.pkm.kit.edu/3112.php

Ein buntes Kinderprogramm mit Kinderrallye und eine unterhaltsame Bühnenschau runden das Programm ab. Mehr unter http://www.pkm.kit.edu/3072.php

Das KIT-Zentrum Mobilitätssysteme und die Abteilung Presse bieten für Journalisten zwei geführte Rundgänge an: Um 14.30 und um 16.00 Uhr stellen die Wissenschaftler die Prüfstände des Campus Ost vor.  Treffpunkt ist jeweils am PKM-Medienzelt (Zelt B3, Ausschilderung „Presse“). Die Prüfstände können jedoch auch außerhalb der Rundgänge besichtigt werden.Bitte melden Sie sich für Ihren Besuch beim Tag der offenen Tür mit dem angehängten Formular an.

 

 

Per Klick in den Haushalt der Zukunft

Mit dem Smart Home steht auf dem KIT Campus Süd ein Prototyp für den energieeffizienten Haushalt: Der Strom kommt aus einer Photovoltaikanlage und aus einer Mikro-Kraft-Wärmekopplungsanlage, eine Ladestation bindet Elektrofahrzeuge als Speicher und Verbraucher ein: Die Batterie des Fahrzeugs kann in Niedriglastzeiten überschüssigen Strom aufnehmen und diesen in Hochlastzeiten ins Netz zurückspeisen. So lassen sich Lastspitzen ausgleichen und regenerative Energien stärker in das Energiesystem integrieren. Über das Leben im Smart Home sowie über die Ziele des Projekts berichten Testbewohner und Entwickler in einem KIT-Video-Clip: http://www.youtube.com/watch?v=cM1fWAuVPek

Das Smart Home der Forschungsinitiative MeRegioMobil ist ein Projekt im KIT-Schwerpunkt COMMputation, der unter anderem zur Informations- und Kommunikationstechnologie für die Elektromobilität forscht. Nähere Informationen: http://meregiomobil.forschung.kit.edu/

 


Höher, schneller, weiter? Was wir aus Stuttgart 21 lernen können

Die Abschlussveranstaltung des Colloquium Fundamentale am ZAK | Zentrum für Angewandte Kulturwissenschaft und Studium Generale am KIT stellt die Frage nach Konsequenzen massiver gesellschaftlicher Proteste gegen Stuttgart 21. Am Donnerstag, 14. Juli, um 18 Uhr diskutieren Gisela Splett, Staatssekretärin im Verkehrsministerium Baden-Württemberg, und Marcus Hinkel, Inhaber der Kreativagentur Hinkel360, sowie weitere Vertreter aus Wissenschaft und Öffentlichkeit über die Lehren aus dem Großbauprojekt. Die Podiumsdiskussion findet im Johann-Gottfried-Tulla Hörsaal statt (KIT Campus-Süd, Gebäude 11.40), der Eintritt ist frei. Weitere Informationen: http://www.zak.kit.edu/2271.php

________________________________________

Das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts nach den Gesetzen des Landes Baden-Württemberg. Es nimmt sowohl die Mission einer Universität als auch die Mission eines nationalen Forschungszentrums in der Helmholtz-Gemeinschaft wahr. Das KIT verbindet die Aufgaben Forschung – Lehre – Innovation in einem Wissensdreieck.